Antikriegstag 2018
Ankündigung

Heraus zum Antikriegstag, 1. September 2018!

Kundgebung dieses Jahr früher:

Samstag 01.09.18 13.00 Uhr – Neupfarrplatz Regensburg

Jeder Krieg ist eine Niederlage des menschlichen Geistes.

Jeder Krieg ist eine Niederlage menschlichen Geistes, sagte einmal Henry Miller, und man ist spontan geneigt dem zuzustimmen. Kriege sind furchtbar, in Kriegen sterben Millionen von Menschen, werden Häuser, Fabriken, Felder, Kunstschätze und die Natur zerstört . Das kann doch niemand wollen und absichtlich herbeiführen?

Oder doch? Es gibt ein paar wenige, die verdienen gut am Geschäft mit dem Tod.

Deutsche Unternehmen profitieren von den Kriegen die anderswo geführt werden, deutsche Soldaten und deutsche Waffen sind an vielen dieser Kriege aktiv beteiligt. Deutschland liegt bei den Rüstungsexporten weltweit auf
Platz vier.

Deutsche Unternehmen profitieren davon, dass Deutschland wieder (angriffs-)kriegsfähig gemacht wird: Die Bundesregierung möchte den Verteidigungsetat bis zum Jahre 2024 auf 1,5% des BIP erhöhen.

Das sind ca. 50 Milliarden Euro – Geld, dass z.B. dringend gebraucht würde, um die Voraussetzungen zu schaffen, dass alte und kranke Menschen in Deutschland in Würde und zu vernünftigen Arbeitsbedingungen für die Pflegenden gepflegt werden können.

Jeder Krieg ist eine Niederlage menschlichen Geistes. Eine Niederlage all derer, die auch ein drittes Mal nichts sehen, nichts hören und nichts sagen wollen, die dem Sterben im Mittelmeer und anderswo tatenlos zuschauen und dann ein drittes Mal für den Profit einiger weniger auf dem Schlachtfeld oder vor Hunger oder im Bombenhagel sterben werden.

Deshalb:

Wer sich nicht zeigt, wird übersehen: Geh mit uns auf die Straße am

1. September – gegen Krieg, Ausbeutung und Unterdrückung.

Auftritt:

Karthago reloaded“ die starke Truppe für zivil-militärische Zusammenarbeit

mit ihrem aktuellen Programm „Make Germany great again“

musikalische Umrahmung „Songgruppe and Friends“ mit Antikriegsliedern